Dienstag, 19. Juni 2012

Stress erhöht Risiko für Depression

Wer als Arbeitnehmer ständig unter Stress steht, ist das Risiko an einer Depression zu erkranken, erhöht. Ständige Störungen bei der Arbeit, widersprüchliche Aufgabenstellungen und hoher Arbeitsdruck sind für Arbeitnehmer belastend. Oftmals kommen zu belastenden Arbeitssituation noch private Sorgen und Probleme dazu. Diese Probleme über einen längeren Zeitraum ohne ein Lösung in Sicht, kann zu Burnout und Depressionen führen.

Kostenloses, Produktproben, Ratgeber bei www.gratisproben.net